Karriere im Job

Karriere im Job: Mein Weg zur Unternehmerin

Maxi-Karine Stamer Im Dialog Leave a Comment

Gestartet als Studentin der Betriebswirtschaftslehre bin ich heute Gesellschafterin und Geschäftsführerin der über 60 Mitarbeiter-starken Kanzlei „Wilde & Partner“ in Gladbach. Wie es dazu kam und wie Sie Ihrer Karriere im Job oder gar Ihrer Selbstständigkeit optimal den Weg bereiten, verrate ich Ihnen im Folgenden.

(Werk-)Studium – Weiterbildung – Selbstständigkeit?

Mein betriebswirtschaftliches Studium mit den Schwerpunkten Steuern und Personalwesen schloss ich mit 23 Jahren ab. Danach bewarb ich mich für Jobs im Personalwesen, wurde jedoch nirgends genommen. „Zu jung“ hieß es auf meine ratlose Nachfrage bei einem Personalberater. Er riet mir zu einer Weiterqualifizierung. Dieser Empfehlung kam ich nach. Ich wollte mich durch Promotion an der Uni weiterqualifizieren.

Die begonnene Doktorarbeit habe ich nie abgeschlossen, denn nebenbei arbeitete ich bei dem Steuerberater, den ich bereits während meines Studiums als Werkstudentin unterstützt hatte. Dort nahm alles seinen Lauf: Aufgrund des Kanzlei-Wachstums stockte ich meine Stunden nach und nach auf. Zusätzlich machte ich den Abschluss zur Steuerberaterin. Nachdem mir die Partnerschaft in der Kanzlei verwehrt blieb, startete ich eben in meine eigene Selbstständigkeit.

Nach 8 Jahren lernte ich Herrn Wilde durch Zufall kennen. So entstand 1997 „Wilde & Partner“. Damals waren wir zu acht, heute beschäftigen wir über 60 Mitarbeiter.

50% Personalthemen, 50% Mandatsbetreuung

Meine Aufgaben in der Kanzlei bestehen zur Hälfte aus Personalthemen und zur anderen Hälfte aus der operativen Mandantenbetreuung. Hierzu gehören die Personalauswahl, das Führen von Einstellungsgesprächen, Personalentwicklung, rundum alles was mit Personal zu tun hat. Termine und Telefonate mit Mandanten bestimmen die anderen 50% meines Kanzleialltages. Der 10-Stunden-Tag ist bei mir die Regel. Mich bringt jedoch heute so schnell nichts mehr aus der Ruhe.

Ich mag meinen Job sehr, da ich als Unternehmerin mein Arbeitsumfeld selbst gestalte. Diese Freiheit in der Selbstständigkeit genieße ich in vollen Zügen. Selbstbestimmtes Arbeiten und mein eigener Chef zu sein ist mir wichtig. Diese Grundeinstellung hat mich vermutlich auch zu meinem Karriereweg motiviert. Wie starten nun Sie erfolgreich durch?

Meine 4 Karrieretipps

  • Seien Sie mutig und veränderungsaffin!
    Trauen Sie sich zu starten und wahre Veränderungen einzuleiten, auch wenn es anfangs schwierig erscheint. Der Gedanke „ich kann das“ versetzt oft Berge.
  • Seien Sie pragmatisch!
    Ohne Umsetzung bringt Ihnen die beste Strategie nichts.
  • Haben Sie als Frau keine Angst vor dem Wort „Macht“!
    Für mich steht dieses Wort für „Selbstbestimmtheit“ – und wer möchte Letztere im Job nicht? Streben Sie selbstbewusst nach „Macht“!
  • Stehen Sie als Frau „Ihren Mann“!
    Lassen Sie sich auf die Sprache der Männer ein und betonen Sie zugleich Ihre persönlichen Qualitäten. Eins vorweg: Als weibliche Führungskraft unter Männern zu sein ist nichts für Zartbesaitete!
    Übernehmen Sie aktiv Aufgaben, berichten Sie von Ihren Erfolgen, setzen Sie sich durch. Sind Sie Mutter, organisieren Sie Ihren Job so, dass Ihr Job nicht darunter leidet. Mein privates Umfeld ist mir persönlich noch heute eine große Unterstützung.

Mut – Selbstvertrauen – Tatendrang – Veränderungswille!

Mut, Selbstvertrauen, Tatendrang und Veränderungswille sind die Eigenschaften, mit denen Ihrer Karriere im Job und auch Ihrem Weg in die Selbstständigkeit nichts mehr im Wege steht. Mich führten sie jedenfalls von der Studentin zur heute erfolgreichen Unternehmerin.

Wo stehen Sie in Ihrer Karriere im Job und wo wollen Sie hin? Seien Sie mutig, starten Sie jetzt.

Partnerin und Personalverantwortliche bei Wilde & Partner

Bei der Suche nach neuen Mitarbeitern für „Wilde & Partner“ kam ich mit dem Kölner Personaldienstleister BleckmannSchulze in Kontakt. Schnell, individuell, persönlich – so beschreibe ich gerne unsere inzwischen langjährige, vertrauensvolle Zusammenarbeit. Habe ich Feierabend, powere ich mich beim Sport aus. Mein liebstes Hobby für Körper, Geist und Seele: Jazz Dance.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.