Familienfreundlichkeit bei BleckmannSchulze in Köln wird großgeschrieben

Familienfreundlichkeit bei BleckmannSchulze

Marco Langlouis Über uns Leave a Comment

In Zeiten des branchenbezogenen Fachkräftemangels gewinnt das Thema Familienfreundlichkeit, Vereinbarkeit von Job und Familie, für Unternehmen an Gewicht. Sich verstärkt auf Wünsche potenzieller Arbeitnehmer einzustellen, bedeutet einen Vorteil im Wettbewerb um Talente. Nur so kann es Unternehmen gelingen, die besten Mitarbeiter für sich zu gewinnen und langfristig zu halten.

Siegel Deutschlands-familienfreundlichste-UnternehmenBleckmannSchulze verfolgt diesen Ansatz seit Jahren – und erhält nun mit einem Rang in den Top 5 der „familienfreundlichsten Unternehmen Deutschlands“ die wohlverdiente Auszeichnung. Das Ranking betrifft über 250.000 Unternehmen der Arbeitgeberbewertungsplattform kununu und ist seit Kurzem, in Kooperation mit der Zeitschrift freundin, veröffentlicht (zum Ranking geht’s hier).

Doch was steckt wirklich dahinter? Inwiefern lebt BleckmannSchulze für die eigenen Mitarbeiter das Motto der Familienfreundlichkeit? Als langjähriger Mitarbeiter in der Position als Personalberater teile ich gerne meine persönlichen Erfahrungen bei BleckmannSchulze.

Familienfreundlichkeit bei BleckmannSchulze

Eine unserer Mitarbeiterinnen wurde Mutter. BleckmannSchulze hat sie bei der Suche nach einem Kinderbetreuungsplatz unterstützt. Auch gab ihr die Firma den Freiraum, ihre Arbeitszeit so einzuteilen, dass sie ihr Kind zur Betreuung bringen und abholen konnte. Männer sowie Frauen erhalten in der Regel ihre gewünschte Elternzeit. Bei unseren Mitarbeitern, die in einem anderen Unternehmen im Einsatz sind, entscheidet natürlich nicht BleckmannSchulze allein. Dennoch haben wir auch in diesen Fällen z.B. Elternzeit ermöglicht. Unsere beiden Geschäftsführer selbst haben Familie und wissen so aus eigener Erfahrung heraus wie wichtig es ist, ein gesundes, ausgeglichenes Familienleben zu führen.

BleckmannSchulze sucht immer wieder nach maßgeschneiderten Lösungen für jeden Mitarbeiter. Bei Firmenevents, wie unserer Weihnachtsfeier, ist die Familie dabei. Das schafft eine tolle Atmosphäre und fördert daneben private Freundschaften.

BleckmannSchulze steht für Persönlichkeit und individuelle Lösungen

Für BleckmannSchulze bedeutet das Wort „Familienfreundlichkeit“ mehr: Wir verstehen darunter auch, für all unsere Mitarbeiter ein offenes Ohr zu haben und die bestmöglichen individuellen Lösungen für die jeweilige Situation zu finden. Das Thema Work-Life-Balance, bei dem es um die Vereinbarkeit von Job und Privatleben geht, spielt dabei eine große Rolle. Hierbei sind nicht nur Familien mit Kindern gemeint. Die Firma nimmt auch Rücksicht auf Partnerschaften, Eltern und andere Lebensumstände. Flexibilität ist bei BleckmannSchulze also ein großes Thema. Kürzlich kam ich sogar selbst in den Geschmack, als ich sechs Wochen am Stück meine Hochzeitsreise nach Australien antreten durfte. Auch Home Office ist eine Möglichkeit, die BleckmannSchulze als Arbeitgeber bei Bedarf anbietet. Ein Beispiel für flexible Arbeitszeiten beschreibt der folgende Zeitungsartikel:

Kurzportait in der Freundin: Famlienfreundliches Unternehmen

Agnes Kolpak und Lena Henning erhalten durch ihren Pendel-Alltag Freiräume in ihren Arbeitszeiten.

BleckmannSchulze geht mit der Zeit. Die Firma ist auf dem Stand, den sich Mitarbeiter von einem modernen, familien- und mitarbeiterfreundlichen Betrieb heutzutage wünschen.

BleckmannSchulze gehört zu den Top 5 der familienfreundlichsten Unternehmen Deutschlands – und das völlig zu Recht. Die Firma lebt nicht nur Familienfreundlichkeit im eigentlichen Sinne, sondern sucht stets nach der persönlichen Lösung für jeden einzelnen Mitarbeiter. Jede Situation ist schließlich anders. Aus meiner Perspektive ist die in der Auszeichnung kommunizierte Unternehmenskultur bei BleckmannSchulze definitiv vorhanden. Ein großes Alleinstellungsmerkmal wie ich finde und ein Grund mehr für Sie, sich bei BleckmannSchulze zu bewerben – oder etwa nicht? 😉

BS begleitet mich (abgesehen von meinem kurzen Auslandsaufenthalt) seit 2009 – Meine Loyalität spricht für die Atmosphäre, denn die ist mir wichtig. Die Rekrutierung von Fach- und Führungskräften aus dem gewerblich-technischen und kaufmännischen Bereich ist mein Thema bei BS und bereitet mir Freude. Privat bin ich Sport-verrückt. Auch reise ich gerne in ferne Länder. Nächstes Ziel: Kanada!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.