Das BleckmannSchulze-Büro in Köln im MediaPark

Das BleckmannSchulze-Büro: Lächeln, ankommen, begeistern

Cetareh Nafeei Über uns Leave a Comment

Waren Sie als Bewerber oder Mitarbeiter schon einmal im BleckmannSchulze-Büro im MediaPark Köln? Meine Bürotour zeigt Ihnen, was Sie bei diesem Personaldienstleister in Köln erwartet. Schon einmal vorab: BleckmannSchulze gibt viel dafür, dass Sie sich wohlfühlen. Wer ist schon überzeugend im Vorstellungsgespräch, wenn die Atmosphäre zum Wegrennen ist?

Begleiten Sie mich bei meiner Tour durch die Räumlichkeiten von BleckmannSchulze – und fühlen Sie sich rundum wohl.

Meine Bürotour bei BleckmannSchulze

Als ich das erste Mal das BleckmannSchulze-Büro betrete, bemerke ich direkt die offene, einladende Atmosphäre. Referenzen im Eingangsbereich und im Flur zeigen, dass die Mitarbeiter bei BleckmannSchulze zufrieden sind. Die Firma sucht merklich einen persönlichen Bezug zu Bewerbern und Mitarbeitern.

Als Gast überkommt mich direkt das gute Gefühl, willkommen zu sein. Der Retro-Kicker im Eingangsbereich ist ein echter Hingucker und macht mich neugierig auf die Personen, die hinter BleckmannSchulze stehen. Ich frage mich: Kickt hier auch zwischendurch wer? Später erfahre ich, dass die Chefs persönlich sich gerne eine Partie geben. Sehr sympathisch, wie ich finde!

Auch die weitere Gestaltung des Büros mit Glasfassaden und –türen erweckt den Eindruck, dass Teamgeist groß geschrieben wird und niemand isoliert in seinem Büro hockt.

Dann fallen mir die Schriftzüge ins Auge, die im Büro aufgehängt sind. Wie ich später erfahre, sind diese vom Hamburger Künstler Rupprecht Matthies entworfen und persönlich im BleckmannSchulze-Büro aufgehängt worden. Was sollen diese Ihnen als Bewerber bei BleckmannSchulze signalisieren?

„lächeln“, …

Der Schriftzug „lächeln“ hängt direkt im Eingang und begrüßt alle Bewerber, die zur Tür hereinkommen – auch Sie! Er unterstützt auf charmante Weise dabei, die Nervosität zu senken. Auch erinnert er Sie daran, zu lächeln, zu entspannen und nochmal tief durchzuatmen, bevor es losgeht. Der Schriftzug ist ein Hingucker und hilft Ihnen, die Aufmerksamkeit auf sich selbst zu lenken.

Lächeln wird einem im BleckmannSchulze Büro in Köln leicht gemacht

„ankommen“, …

Im Wartebereich stoßen Sie als Bewerber auf den Schriftzug „ankommen“. Dieser unterstützt Sie dabei, runterzukommen, sich zu sammeln und bei BleckmannSchulze wohlzufühlen. Die vorhandene Musik im Hintergrund tut ihr Übriges und soll Ihnen helfen, sich in einem Moment der Ruhe auf das bevorstehende Bewerbungsgespräch zu fokussieren.

„leinenlos“, …

Auf dem Weg zum Raum Ihres Vorstellungsgesprächs fordert der Schriftzug „leinenlos“ Sie dazu auf, sich zu konzentrieren und im anstehenden Gespräch Vollgas zu geben. Nutzen Sie Ihre Chance und gestalten Sie Ihre eigene Zukunft mit Ihrem neuen Job! Gleichzeitig steht der Schriftzug dafür, dass bei BleckmannSchulze jeder er selbst bleiben soll. Verstellen Sie sich nicht, bleiben Sie Sie selbst.

„begeistern“!

Der Schriftzug im Raum Ihres Vorstellungsgesprächs spricht für sich: Begeistern Sie jeden um sich herum! Punkten Sie mit Ihrer Ausstrahlung, hinterlassen Sie einen positiven Eindruck bei Ihrem persönlichen Ansprechpartner von BleckmannSchulze. Die minimalistische Einrichtung des Raumes gibt Ihnen Platz dafür – Die Bühne gehört Ihnen!

Schauen Sie nun im BleckmannSchulze-Büro vorbei?

BleckmannSchulze tut viel, um sich von der klassischen Personaldienstleistung abzuheben und den Bewerbern ein Willkommensgefühl zu vermitteln. Achten Sie doch einmal bei Ihrem nächsten Besuch auf die Schriftzüge, die Sie vom Eingangsbereich bis hin zu Ihrem Vorstellungsgespräch begleiten. Folgen Sie Ihrer kleinen Reise durch das BleckmannSchulze-Büro. Als erfahrene Feel-Good-Managerin (oder: „Beraterin im Wohlfühlmanagement“) mit Außensicht auf BleckmannSchulze muss ich sagen: Ich bin „begeistert“! Also ich würde mich hier wohlfühlen…

Ein Büro mit Wohlfühlfaktor. Die Räumlichkeiten von BleckmannSchulze in Köln

Gastautorin

Das Thema „Wohlfühlen“ begleitet mich täglich bei meiner Arbeit mit Unternehmen diverser Art. Immer geht es darum, zwischen Unternehmensführung und Mitarbeitern zu vermitteln, um eine positive, produktive Arbeitsatmosphäre zu schaffen. Mein Aufgabenbereich ist vielfältig: Von der Sommerevent-Organisation bis hin zur Durchführung persönlicher Mitarbeitergespräche – alles ist dabei. Mein absoluter Traum-Job!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.